Die Verträge mit der Bergfelder Leibrenten werden jeweils von einem deutschen Notar beurkundet und zur Eintragung in das jeweilige Grundbuch der Städte und Gemeinden von diesem angemeldet.